Katzenausstellung & Titel

Katzenausstellung

Wie wird eine Katze Champion, was bedeuten die Titel…

1. Vorraussetzungen für das Ausstellen der Katze auf einer Katzenausstellung:

-die Katze kann ab der 10. Lebenswoche in der Wurfklasse ausgestellt werden, meist ist das bis zur 14. Woche begrenzt. Da sie dann natürlich noch nicht über den vollen Impfschutz verfügt, muss man für die Katzenausstellung ein Gesundheitszeugnis vom Tierarzt vorlegen, dass nicht älter ist als 10 Tage, am Tage der Katzenausstellung, und das belegt, das die Katze frei von Anzeichen ansteckender Krankheiten und Parasiten ist.

-ab dem 3. Lebensmonat starten die Kitten in der Babyklasse, die bis zum 6. Lebensmonat begrenzt ist. Ab da sollten die Katzen über eine vollständige Impfungen gegen Katzenschnupfen/Katzenseuche und Tollwut verfügen, die allerdings mindestens 4 Wochen her sind.

-ab dem 6. bis 9. Lebensmonat können die Katzen ihre Punkte sammeln für den CACJ, den Juniorchampion, dazu brauchen sie 3 Punkte. -ab dem 10. Lebensmonat können sie dann in der offenen Klasse starten und dort ihren Champion machen, dazu benötigen sie wiederum 3 Punkte.

Folgende Titel bzw. Kategorien gibt es auf der Katzenausstellung:

1: GR. Europa Champion (bzw. GR. Continental Champion):
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “World-Champion” zu erhalten. Sie benötigen dazu 3 internationale Punkte der WCF, in 3 verschiedenen Ländern unter 3 verschiedenen Richtern, wovon ein Land in einem anderen Kontinent liegen muss, um das CACM zu erhalten. World-Champion

2: GR. Europa Premior (bzw. GR. Continental Premior):
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “World-Premior” zu erhalten. Sie benötigen dazu 3 internationale Punkte der WCF, in 3 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern, wovon ein Land in einem anderen Kontinent liegen muss um das CAPM zu erhalten. Worldpremior ( Kastrat)

3: Europa Champion (bzw. Continental Champion):
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Grand-Europa-Champion” bzw. “Gr.Continental-Champion” zu erhalten. Sie benötigen dazu 3 internationale Punkte in 3 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern, um das GCACE zu erhalten. Großer Europa-Champion

4: Europa Premior (bzw. Continental Premior):
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Grand-Europa-Premior” bzw. “Gr.Continental-Premior” zu erhalten. Sie benötigen dazu 3 internationale Punkte in 3 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern, um das GCAPE zu erhalten. Großer Europa-Premior (Kastrat)

5 : Grand Int. Champion:
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Europa-Champion” zu erhalten. Dazu benötigen sie 3 internationale Punkte in 3 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern, um das CACE zu erhalten. Europa-Champion

6: Grand Int. Premior:
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Europa-Premior” zu erhalten. Dazu benötigen sie 3 internationale Punkte in 3 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern, um das CAPE zu erhalten.

7: Int. Champion:
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Grand Int. Champion” zu erhalten. Dazu benötigen sie 3 internationale Punkte, in 2 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern um das CAGCIB zu erhalten. CAGCIB

8: Int. Premior:
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Grand Int. Premior” zu erhalten. Dazu benötigen sie 3 internationale Punkte, in 2 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern um das CAGPIB zu erhalten. 

9: Champion-Klasse:
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Int. Champion” zu erhalten. Dazu benötigen sie 3 internationale Punkte, in 2 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern um das CACIB zu erhalten. 

10: Premior-Klasse:
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Int. Premior” zu erhalten. Dazu benötigen sie 3 internationale Punkte, in 2 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern um das CAPIB zu erhalten. 

11: Offene Klasse ab 10 Monate:
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Champion” zu erhalten. Dazu benötigen sie 3 internationale oder nationale Punkte von 3 verschiedenen Richtern um das CAC zu erhalten. 

12: Kastraten -ab 10 Monate:
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Premior” zu erhalten. Dazu benötigen sie 3 internationale oder nationale Punkte von 3 verschiedenen Richtern um das CAP zu erhalten. 

13: Jungtiere 6 – 10 Monate:
Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Junior-Champion” zu erhalten. Dazu müssen benötigen sie 3 internationale oder nationale Punkte von 3 verschiedenen Richtern um das CACJ zu erhalten. 

14: Jungtiere 3 – 6 Monate

Diese Katzen werden ausgestellt, um den Titel “Kitten-Champion” zu erhalten. Dazu müssen benötigen sie 3 internationale oder nationale Punkte von 3 verschiedenen Richtern um das CACP zu erhalten

14a: Babies 10 Wochen – 3 Monate

15: Wurfklasse :
Die Wurfklasse ist im Alter von 10 Wochen – 3 Monate

16: Novizen:
Rassezuordnung Eine Katze kann nur einmal in der Novizenklasse ausgestellt werden. Die Unterschriften von zwei Richtern sind erforderlich. Die Katze muss mit “Vorzüglich” bewertet werden, um registriert werden zu können.

17: Farbbestimmungsklasse (Determinationsklasse):
Hier kann man die Farbe bestimmen lassen, wenn man sich nicht sicher ist.

18: Hauskatzen können den Titel “Beste Hauskatze” erwerben.

Die Punktenamen heißen auf französisch:

PH Prix d’Honneur
CACE Certificat d’Aptitude au Championnat d’Europe
CAPE Certificat d’Aptitude au Premior d’Europe
CAGCIB Certificat d’Aptitude au Grand Championnat International de Beauté
CAGPIB Certificat d’Aptitude au Grand Premior International de Beauté
CACIB Certificat d’Aptitude au Championnat International de Beauté
CAPIB Certificat d’Aptitude au Premior International de Beauté
CAC Certificat d’Aptitude au Championnat
CAP Certificat d’Aptitude au Premior

In diesen Kategorien wird dann nochmal in 4 Katzenarten unterteilt:

1. Perser und Exotic Shorthair( das sind kurzhaarige Perser)
2. Halblanghaar Katzen wie Maine Coons, Sibirer oder Norwegische Waldkatzen
3. Kurzhaarkatzen dazu gehören British Kurzhaar und Abessinier
4. Orientalen und Siamesen

In jeder Kategorie werden von den Richtern die Besten nomoniert zur Best in Show(BIS).
Die jeweiligen Besten Tiere der jeweiligen Kategorie treten dann zu Best of Best an.
Von den Gewinnern der Best of Best (BOB) wird dann der Tagessieger Best over all oder auch Best of Day ermittelt.

Es gibt auch Sonderpreise:

Best in Variety
Rassesieger
Ehrenpreis